Dienstag, 3. April 2012

Schwere Zeiten

"Hey, hast du auch mal mehr gewogen?"
"Du bist total untergewichtig!"
"Dein Körperbau ist nicht normal."
"Warst du immer so dünn?"
"Hast du immer so ausgesehen?"
"Du bist dünn wie eine Schaufensterpuppe."
"Du bist kein gutes Vorbild."

Ja ja ja, ich weiß.
Als erstes: Die Gesichtszüge liegen in der Familie. Seht euch meine Schwester Jenn an, seht euch unsere Mutter an. Wir sind alle sehr dünn, bis auf Jori, aber das liegt an Medikamenten.
Ich bin es leid, mich immer rechtfertigen zu müssen. Mir geht es gut und ich fühle mich wohl. Auch wenn ich zu dünn bin, das weiß ich. Ich bin es gewohnt. Und nein, ich sah nicht immer so aus. Als Teenie war ich auch mal "pummeliger". Das lag größtenteils daran, dass ich damals viel viel Stress hatte und gegessen habe wie ein Scheunendrescher. Als ich dann wieder normal gegessen habe, wurde ich eben wieder dünn. Ich kann viel essen, ohne zuzunehmen. Das ist eben so, tut mir leid, wenn euch das nicht passt.

Ich weiß, dass ich so gesehen kein gutes Vorbild bin. Man sollte sich an mir kein Beispiel nehmen und freiwillig so dünn sein. Aber ich werde mich deswegen nicht mit Essen vollstopfen, damit sich fremde Mädchen mich nicht als Vorbild nehmen. Will ein Mädchen sich abmagern, dann tut sie es auch. Und sucht sie ein Vorbild, dann findet sie auch eins. Ist nicht meine Schuld...

Und als kleiner "Beweis", Fotos meiner Jugend, um zu verdeutlichen, dass ich auch gewichtig Hoch und Tiefs hatte und Fotos meiner Familienmitglieder.

Meine Mama. Genau so werde ich auch mal aussehen.

2006, etwas mehr als heute auf der Waage, ausnahmsweise mal Normalgewicht.


Peinlich, peinlich. Aber wie man sieht, wieder eine dünne Phase.

Momentaner Zustand.


Dünne Phase, siehe Arme.



Und das war meine Fressphase. Mindestens vier Burger am Tag, zwischendurch Eis, Süßigkeiten und Mitternachtssnacks.


Und ja, meine Schwester hat dasselbe "Problem".

Erstmal: Regt euch nicht über das bisschen Haut auf, ihr seht ja sonst nichts.
Aber ja, so sehe ich im Moment aus, wenn ich mich leicht strecke. Ich habe mich dran gewöhnt.






________________________________________________________________________________________________________


This post is about my body weight. Yes, I'm underweight. But I hate messages like "Hey, you're a bad example for young women." Sorry, but thats the way I am. And it's not my fault. It's my metabolisms fault.
So please, I'm very pissed off of all these reproaches. And hey, it's not your problem.
I wasn't skinny all the time. I had bad times when I ate like a horse. But now I eat like I should. Really, I can eat whatever I want without getting fat. And so I uploaded a few pictures to show you the history of my body weight.
And as you can see: My mother has the same facial features. ;)

Kommentare:

  1. also ich finde dich gut so wie du bist :)
    lass dich nicht ärgern. ich finde du bist ein super Vorbild - ich wünschte nur ich könnte essen wie ein Scheunendrescher und dann immernoch SO aussehen :D ich würde nichts anderes tun hahaha

    AntwortenLöschen
  2. also mir gehts wie masha! ich würd auch den ganzen tag nur essen. haha!

    auf dem vorletzten bild hab ich mich wirklich kurz erschreckt, aber du solltest dir echt nicht so viele gedanken machen und über den dummen kommentaren stehen. :)

    AntwortenLöschen
  3. ach und übrigens: dein knackiger po auf dem letzten bild! ich sterbe vor neid! ;D

    AntwortenLöschen